Immunity to Change … So erreichst Du jede gewünschte Verhaltensveränderung

Die Shownotes zum Podcast

Wenn uns jemand sagt, wir sollen uns verändern, dann regt sich oft ein innerer Widerstand. Das ist nachvollziehbar.

Ganz anders müsste es doch aussehen, wenn wir für uns selbst beschließen, dass wir ein bestimmtes Verhalten ändern möchten. Vorausgesetzt, wir wissen wie dieses neue Verhalten geht, sollte es doch kein Problem sein, uns zu ändern.

Wir alle kennen Vorhaben und Pläne wie:

  • Ich treibe mehr Sport.
  • Ich ernähre mich gesünder.
  • Ich delegiere mehr.
  • Ich höre besser zu.

Auch wenn wir in all diesen Fällen wissen wie es geht, ist eine tatsächliche und vor allem nachhaltige Veränderung unseres Verhaltens extrem schwierig.

Warum ist das so? Wir haben ein Ziel, wir haben die Fähigkeiten, das Vorhaben umzusetzen und trotzdem scheitern wir.

Obwohl wir letztlich für uns selbst etwas Positives erreichen möchten, sabotiert eine Art „psychische Immunsystem“ in unserem Körper diese Veränderung.

Der Harvard-Professor Robert Kegan nennt dies „Immunity to Change“. Er hat eine Methode entwickelt, mit der es gelingen kann, die gewünschte Verhaltensänderung, also quasi unser Entwicklungsvorhaben auch wirklich zu erreichen.

Es geht darum, die Lücke zwischen dem was wir wirklich wollen und dem was wir tatsächlich tun können zu schließen.

In unserem Podcast könnt Ihr live miterleben, wie wir diese Methode in einem Live-Coaching anwenden.

Mit den folgenden 5 Schritten wird klar, was uns hindert, ein Entwicklungsvorhaben umzusetzen und wie wir unserem psychischen Immunsystem zeigen können, dass es seine Arbeit in diesem Punkt einstellen kann.

  1. Schritt: Formuliere Dein Entwicklungsvorhaben
    Überlege Dir, welche Verhaltensweise Du konkret ändern möchtest. Dies kann etwas sein, dass Du zukünftig mehr tun möchtest oder aber ein Verhalten, dass Du weniger oder gar nicht mehr zeigen willst.
  1. Schritt: Was tust Du anstatt dessen?
    Werde Dir klar, was Du stattdessen tust bzw. nicht tust. Welches Verhalten zeigst Du statt des gewünschten Verhaltens?
  1. Schritt: Ängste, Befürchtungen & versteckte Vorhaben
    Überlege, wie Du Dich fühlst, wenn Du das Verhalten, dass Du statt Deines gewünschten Verhalten zeigst, abstellen würdest.
  1. Schritt: Überzeugungen und „große Annahmen“
    Die im 3. Schritt geäußerten Befürchtungen basieren auf tiefen Überzeugungen. Überlege, von was bist Du überzeugt und was daran löst die Angst aus, wenn Du Dein aktuelles Verhalten ändern würdest.
  1. Schritt: Test / Experiment
    Überlege Dir einen konkreten Test, der das Potential hat, die im 4. Schritt identifizierte Überzeugung zu falsifizieren (oder zu verifizieren).

Die Immunity to Change-Methode ermöglicht einen Röntgenblick darüber, was unbewusst in uns passiert, wenn wir uns verändern möchten und was in uns diese Veränderung verhindert. Aufgrund ihrer klaren Struktur ist diese Methode mit ihren fünf Schritten klar und einfach, sie ist aber keineswegs leicht.

Insbesondere die Schritte drei und vier sind in der Regel weder offensichtlich noch leicht zu beantworten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass wir Meister darin sind, uns selbst etwas vorzumachen. Unser psychisches Immunsystem funktioniert hier hervorragend. Für den Erfolg dieser Methode ist es daher nützlich einen erfahrenen Coach als Sparringspartner zu haben.

  • Du findest diese Methode nützlich und spannend?
  • Du möchtest mehr über die Hintergründe und den genauen Prozess  erfahren?
  • Du hast selbst ein konkretes Ziel oder Entwicklungsvorhaben, mit dessen Umsetzung es nicht so klappt, wie Du Dir vorstellst?

Dann sei herzlich eingeladen zu unserem virtuellen Workshop „Immunity to Change“ am Dienstag, 24. November 2020 von 10.00 – 13.00 Uhr. Dort erfährst Du mehr über die ITC-Methode und arbeitest in einem kleinen Kreis von mac. 10 TeilnehmerInnen an Deinem
konkreten Entwicklungsvorhaben.

Wir freuen uns über Euer Feedback und/oder konstruktive Kritik. Gerne an mail@abenteuer-unternehmen.de oder ab sofort auch über unser Audio-Feedback. Klicke dazu einfach auf den orangenen Button rechts am Bildschirmrand „Senden Sie uns eine Sprachnachricht.

Alle unsere Podcast-Episoden finden Sie…
hier auf unsere Homepage oder
oder auf Spotify oder auf iTunes.

Verpassen Sie keinen unserer Podcast. Einfach hier kostenlos abonnieren.