Die Shownotes zum Podcast

 

Diese Situationen kennen wir alle irgendwie:

  • Ein Kunde beschwert sich und macht uns Vorwürfe. Wir rechtfertigen uns, was den Kunden nicht wirklich besänftigt oder gehen in den Gegenangriff über, was der Geschäftsbeziehung nicht gerade gut tut.
  • Mit einem bestimmten Menschen geraten wir ständig in Konfliktsituationen, hinterher können wir gar nicht mehr genau sagen, was eigentlich der Auslöser war.
  • Wir fühlen uns angegriffen und sagen Dinge, die uns hinterher leid tun.

Emotional aufgeladene Situationen kosten uns viel Kraft und Energie und zurück bleibt oft ein ungutes Gefühl.

Vermeiden können wir dies sicherlich nicht, aber es gibt doch eine Reihe von Strategien, die wir anwenden können, um souverän zu bleiben.

  1. Wir können uns bewusst machen, dass wir die Aussagen des anderen grundsätzlich interpretieren und uns überlegen, welche Bedeutung wir dieser Aussage noch geben könnten. Hinweise für diese Umdeutung gibt das Model „Das Kommunikationsquadrat“ von Friedemann Schulz von Thun.
  2. Mit der Technik „Gefühle verbalisieren“ können wir mit einem einzigen Satz schon viel Zündstoff aus der aufgeladenen Situation nehmen.
  3. Das Model „Teufelskreisläufe“ zeigt plastisch auf, dass in einer Kommunikation jeder gleichzeitig „Opfer“ und „Täter“ ist.

Wir freuen uns über Euer Feedback und/oder konstruktive Kritik. Gerne an mail@abenteuer-unternehmen.de

Alle unsere Podcast-Episoden finden Sie…
hier auf unsere Homepage oder
oder auf Spotify oder auf iTunes.