Die Shownotes zum Podcast

 

Wir bedanken uns für die vielen Rückmeldungen unserer Hörer, die unsere Beobachtung bestätigen: Die Corona-Krise hat uns alle in unterschiedlichen Lebensbereichen zu einem veränderten Verhalten gezwungen hat und wir beabsichtigen auch nach der Krise (also freiwillig) dieses veränderte Verhalten beizubehalten.

Warum ist das so? Warum mussten wir zu unserem Glück gezwungen werden?

Die Antwort ist einfach: Unsere tiefsten Überzeugungen, unsere Glaubenssätze standen uns im Weg.

Nein, Glaubenssätze sind nicht per se Teufelszeug, sondern

  • verallgemeinerte oder übernommene Einzelerfahrungen,
  • wirken unbewusst als Wahrnehmungsfilter,
  • beeinflussen unser Verhalten und
  • stellen somit ein Grundprinzip des Lernens dar.

Angesichts der Macht, die Glaubenssätze auf unsere Denk- und Verhaltensweisen haben, macht es aus unserer Sicht Sinn sich in einer weiteren Episode mit ihnen zu beschäftigen und sie wie ein Detektiv aufzuspüren.

Inspiriert von den zahlreichen Beispielen unser Hörer, die uns beschrieben haben, welche Veränderungen die Corona-Krise bei Ihnen ausgelöst hat, haben wir beispielhaft vier Glaubenssatzkonstrukte aufgedeckt, die uns daran gehindert haben, „vor Corona“ unser Verhalten zu ändern:

Persönliche Antreiber, die wir alle kennen:

„Ich darf nichts verpassen.“
„Nur wenn ich was leiste, bin ich was wert.“
„Was ich einmal (erreicht) habe, muss ich festhalten.“

Dass diese Glaubenssätze ins Wanken geraten zeigen uns viele Beispiele:

Wir meditieren. Wir genießen es zu Hause zu sein. Wir vermissen die abgesagten gesellschaftlichen Veranstaltungen nicht wirklich. Wir räumen auf und werfen weg.

Unsere Haltung als Unternehmer:

„Ich richte mich hauptsächlich nach den Wünschen meiner Kunden.“
„Es ist fahrlässig, Kundenanfragen abzusagen.“
„Mein Verhalten richtet sich nach meiner Position.“
„Es geht um Effizienz, softskills wir Empathie sind ein nice-to-have.“
„Nur wenn ich meine Mitarbeiter kontrolliere, arbeiten sie gut und machen keine Fehler.“

Auch hier zeichnen sich Veränderungen ab, wenn wir hören, dass eine Trainerin ihr Konzept nun nach den eigenen Wünschen ausrichtet und nicht mehr versucht, es allen Kunden Recht zu machen. Wir erfahren, dass Aufträge auch mal abgelehnt werden. Ärzte schildern uns, welche positiven Auswirkungen es auf die Arztpraxis hat, wenn auch Berufsträger am Telefonempfang tätig sind. Bezeichnend ist auch die Absicht von vielen Unternehmen, das Homeoffice zukünftig zuzulassen.

Gewandelt hat sich die Einstellung zu Konflikten. Wir beobachten, dass die Bereitschaft, die eigene Meinung zu vertreten wächst. Nicht zuletzt aufgrund der erzwungenen gemeinsamen Zeit, waren Konflikte nicht zu vermeiden.

Konflikte können für Klarheit sorgen. Die geäußerten Meinungen werden vielfältiger und es wird deutlich, dass eine andere Meinung nicht unbedingt falsch sein muss.

Verändert hat sich auch der Wunsch nach Sicherheit und Planbarkeit. Die zukünftige Entwicklung war und ist ungewiss. Wir alle sind gezwungen „auf Sicht zu fahren“, achtsam die Umwelt zu beobachten und unser Verhalten flexibel anzupassen.

Übereinstimmend wurde uns berichtet, dass viele Veränderungswünsche bereits unterschwellig vorhanden waren und dass die Corona-Krise letztlich der Auslöser, der Kick war, der die Wünsche wahr gemacht hat. Hilfreich war hier auch die (erzwungene) Entschleunigung, die ein Nachdenken und manchmal auch ein „Andersdenken“ möglich gemacht hat.

Bei allem Schlechten hat die Corona-Krise uns zu einem veränderten Verhalten gezwungen und damit ein paar unserer hinderlichen Glaubenssätzen gehörig durchgeschüttelt und den Keim für Neues gepflanzt.

Es liegt nun an uns, ob aus dem Neuen auch etwas Besseres wächst. Wir freuen uns sehr, wenn unsere Hörer weiterhin Gedanken und Erfahrungen dazu mit uns teilen.

Wir freuen uns über Euer Feedback und/oder konstruktive Kritik. Gerne an mail@abenteuer-unternehmen.de oder ab sofort auch über unser Audio-Feedback. Klicke dazu einfach auf den orangenen Button rechts am Bildschirmrand „Senden Sie uns eine Sprachnachricht.

Alle unsere Podcast-Episoden finden Sie…
hier auf unsere Homepage oder
oder auf Spotify oder auf iTunes.